10 Clevere Ideen für Ihr Schlafzimmer

10 clevere Ideen für Ihr Schlafzimmer - Himmlisch schlafen

Das kann man nur, wenn auch das Auge zufrieden ist. Wer sich Nacht um Nacht in ein ungemütliches, chaotisches Schlafzimmer legt, weiß nicht, was er verpasst. Mit ein paar kleinen Veränderungen kann man sein Schlafgemach ganz leicht aufpeppen und schläft auch besser:

1. Ordnung schaffen: Eine Wäschekiste vor dem Bett ist eine gute Möglichkeit für mehr Struktur und Ordnung im Schlafzimmer zu sorgen. Kann man auch sehr leicht im nächsten Heimwerker-Projekt selbst bauen!

2. Geschickte Stauräume kreieren: Rückt man das Bett ein Stückchen vor und bringt in Kopfhöhe ein Regalbrett an, entsteht im Nu viel Stauraum für Wecker, Bücher, Kosmetikschatulle, für die man sonst den Platz im Nachttisch bräuchte. Eine gute Idee, wenn man in sehr schmalen Räumlichkeiten wohnt.

3. Die Höhe nutzen: Altbauten punkten mit hohen Decken. Mit der Höhe der Decke kann effektiv gearbeitet werden. Unter der Decke Regalbretter für Krimskrams, den man nicht täglich braucht, angebracht: Hoch gestapelt, dafür gut verstaut!

4. Höhlenschläfer: Den sogenannten Höhlenschläfern liegt es, wenn sie rundherum eingebaut schlummern können. Hängen Sie Stoffe rund um das Bett oder kaufen einen Baldachin.

5. Die Frei-im-Raum-Schläfer: ... mögen das Gegenteil! Sie schätzen viel freien Raum um sich herum, am liebsten schlafen sie sogar draußen unter dem Sternenhimmel. Helle Einrichtung im Schlafzimmer sowie Spiegel lassen mehr Raum entstehen, was diesen Schlaftypen ein freieres Durchatmen ermöglicht.

6. Wandbehang: Hinter dem Bett kann man eine große Leinwand aufhängen. Diese kann mit Naturelementen beklebt werden, mit Wollfäden bespannt, bemalt oder was auch immer das Herz begehrt. Das Zimmer wird so einen ganz neuen Fokus bekommen.

7. Integrierte Lichter: Nichts geht über LED's! Lichtschläuche, LED Ketten oder versteckte Spots peppen jedes Schlafzimmer auf und sorgen für stimmungsvolles Ambiente in den Farben der Wahl. Das Licht hat einen enormen Einfluss auf Sex und Schlafqualität. Lichttechnisch für Abwechslung zu sorgen, bringt es also!

8. Mit Natur arbeiten: Besonders beruhigend ist es, mit Ästen, Steinen, Wasser oder Moos zu arbeiten. Bringen wir Natur mit ins Schlafzimmer und sei es nur für eine kleine dekorative Ecke, wird sich das positiv auf unsere Schlafroutine auswirken. Ob Birke oder Esche - Äste an der Decke zu befestigen und dann mit Lichtern oder Bildern zu dekorieren ist immer ein ansprechender Anblick.

9. Persönlich werden: Wo wenn im Schlafzimmer sollte sich unsere Persönlichkeit spiegeln. Hier dürfen Lieblings-Fotos aufgestellt werden, Wände in Wunschfarben knallig bunte Akzente setzen und kreative DIY-Accessoires aus alten Flaschen, Kerzen und der erste Tonabdruck des kleinen Neffens einen Platz finden. All das wird dem eigenen Schlafzimmer gut tun, denn es entwickelt sich zum privatesten Rückzugsort der gesamten Wohnung.

10. Tageslicht nutzen: Tageslicht der Fenster sollte man unbedingt nutzen und hervorheben. Stellen Sie also nach Möglichkeit nicht die Fenster zu, nutzen helle Vorhänge und bringen Sie alles an Licht ins Zimmer, was nur geht. Das wirkt sich auf den natürlichen, Tag-Nacht-Rhythmus unseres Körpers aus.

Im Schlafzimmer kann man mit nur kleinen Kniffen für Auflockerung des Sex- und Schlafrhythmus' sorgen. Auch kleine Räume können so zu mehr Ordnung finden und Wohnlich- und Gemütlichkeit können endlich einkehren.
powered by proof factor - increase conversions with social proof notifications